Hautkrebsvorsorge/PDT
(Photodynamische Therapie)

Eclipse
Foto: Stromenger

Die Hautkrebsvorsorge und Hautkrebstherapie sind die wesentlichen Schwerpunkte in unserer Gemeinschaftspraxis. Wir arbeiten in einem Qualitätszirkel Dermato-Onkologie, der bei der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein akkreditiert ist. Der Hautkrebs ist der häufigste Krebs in Deutschland. Jährlich erkranken mindestens 120.000 Menschen an Hautkrebs. Nach den derzeitigen wissenschaftlichen Studien gehen die Epidemiologen von einem jährlichen Wachstum der Hautkrebsneuerkrankungsrate in Deutschland von 5% aus. Es werden der „weiße Hautkrebs“ und „schwarze Hautkrebs“ unterschieden.

Weißer Hautkrebs

Der weiße Hautkrebs (Basalzellkarzinom, Plattenepithelkarzinom) ist etwa zehnmal so häufig wie der schwarze Hautkrebs und tritt besonders an den von der Sonne beschienen Stellen am Körper auf. Der weiße Hautkrebs sieht nicht immer weiß aus. Er kann auch mal rot, bräunlich und in seltenen Fällen sogar schwarz sein. Häufig ist das erste Symptom beim weißen Hautkrebs eine nicht abheilende oder verdickte, raue Hautstelle. In den letzten Jahren erkrankten immer jüngere Menschen an weißem Hautkrebs. War früher das Basalzellkarzinom vor dem 60. Lebensjahr eher selten, so sehen wir heute viele Neuerkrankungen bereits ab dem 30. Lebensjahr. Der weiße Hautkrebs ist nicht so gefährlich wie der schwarze Hautkrebs, da er in den meisten Fällen rechtzeitig und komplett mit einer Operation entfernt werden kann.

Noch viel häufiger als der weiße Hautkrebs sind die „aktinischen Keratosen“, die Vorläufer des weißen Haukrebses. Eine frühzeitige Diagnose kann hier den Übergang zum weißen Hautkrebs verhindern. Eine der besten Therapien aufgrund des guten kosmetischen Resultats für die aktinischen Keratosen und einige Formen des weißen Hautkrebses stellt die Photodynamische Therapie (PDT) dar.

Schwarzer Hautkrebs

Der schwarze Hautkrebs (Malignes Melanom) ist deshalb so gefährlich, da er bereits in frühen Stadien Tochtergeschwülste (Metastasen) entwickelt. In Deutschland erkranken jährlich etwa 15.000 Menschen am malignen Melanom. Wenn das Melanom zu spät entdeckt wird, kann man daran sterben. Jährlich sterben in Deutschland etwa 2.000 Menschen am Melanom. Deshalb gilt hier: Haukrebsvorsorge ist von entscheidender Bedeutung. Da bereits viele Menschen die Hautkrebsvorsorge nutzen, konnte in den letzten Jahren erreicht werden, dass das Melanom häufig in sehr frühen Stadien entfernt werden konnte und somit die Hautkrebsvorsorge viele Leben gerettet hat. Mit der digitalen Videodokumentation hat unsere Praxis ein modernes und effektives Instrument zur frühzeitigen Erkennung von Hautkrebs.

Die Hautkrebsvorsorge wird in unserer Praxis ausschließlich mittels Auflichtmikroskopie oder auch Videodokumentation durchgeführt. Diese Untersuchungen werden leider nicht von den gesetzlichenKrankenkassen bezahlt.

Krebsregister NRW

Aufgrund der steigenden Hautkrebszahlen arbeitet unsere Praxis eng mit dem „Epidemiologischen Krebsregister NRW“ in Münster zusammen. Krebsregister dienen unter anderem der Politik als Grundlage für Entscheidung über die Verteilung der knappen Ressourcen im Gesundheitswesen. Wir leisten somit mit unserer Teilnahme am Krebsregister einen wichtigen Beitrag, damit die notwendigen Vorsorge- und Therapiemaßnahmen für die Patienten bezahlt werden.

Mehr Information zur Photodynamischen Therapie - PDT (PDF-Download)

Mehr Information zur Kryotherapie (PDF-Download)